Mit dem Bundestrainer in der Oper

Wuppertal. Die Wuppertaler Schwimmoper ist eine ganz besondere Schwimmhalle. Nicht nur die geschwungenen Linien und die vielen Glasflächen lassen den Bau trotz seiner offensichtlichen Größe sehr transparent und leicht erscheinen, sondern auch die Schwimmer und Schwimmerinnen des SV Schwerte 06 scheint das Ambiente zu beflügeln.

Bei dem 36. Kinderschwimmfest des ASV Wuppertal lieferten die jüngsten Schwerter Wettkämpfer hervorragende Ergebnisse in beiden Abschnitten.


1. Abschnitt: Kindgerechter Wettkampf (Jahrgänge 2012-2013)


Nike Diehl holte bei ihrem ersten Start über 25m Delfinbewegung direkt

Silber. Nike komplementierte ihren Erfolg mit Silber über 25m Brust und Bronze über 25m Rücken. Ebenso starke Leistungen zeigte Henry Wester. Er schwamm unter Höchstleistung die 25m Brust-Strecke und wurde mit Gold belohnt. Zudem holte Henry Bronze über 25m Freistil. Connor Krell rundete die phantastischen Leistungen des 1. Abschnitts ab und bewies welchen hohen Wert das Trainingslager hat. Über 25m Freistil holte er Silber, dazu Bronze über 25 Brust-Beine.


2. Abschnitt: Kinderschwimmfest (Jahrgang 2011 und jünger)


Im 2. Abschnitt belohnte sich Monia Pinner über 50 m Freistil mit Bronze und verbesserte ihre persönlichen Bestzeiten über 50m Freistil, 50m Rücken und 50m Brust teilweise sehr deutlich. Technisch sehr sauber schwamm Sky Rolnik alle ihre Disziplinen. Sky zollte jedoch dem Fehlen beim Trainingslager und einem beeinträchtigten Gesundheitszustand Tribut und verpasste knapp den Sprung auf das Treppchen. Ida Kneer absolvierte ihren ersten Wettkampf über 50m-Strecken. Hierbei blieb sie über 50m Freistil direkt fast 2 Sekunden unter der magischen 1 Minutenmarke - tolle Leistung.


Gruppenfoto mit Ex-Bundestrainer Henning Lambertz (von links): Sky Rolnik, Henry Wester, Nike Diehl, Monia Pinner, Connor Krell, Jette Diehl, Ida Kneer, Alisha Krell (Trainerin) und Josefine Kneer


Ein ganz besonderes Highlight für die Kinder war, über die eigenen sportlichen Leistungen hinaus, das Treffen mit dem ehemaligen Olympia- und Bundestrainer Henning Lambertz (siehe Foto), der bereits Welt- und Europameister wie Thomas Rupprath oder Antje Buschschulte zu Höchstleistungen angeleitet hat.

Alisha Krell, die Trainerin des SV Schwerte 06 Nachwuchs war mit der Veranstaltung und den Ergebnissen sehr zufrieden. Und wann hat man schon die Möglichkeit mit einem Bundestrainer in die Oper zu gehen?

5 Ansichten

Mitgliedschaften

Landessportbund%20NRW_edited.png
swim pool NRW.png
Benhindertensportverband Logo.png