Nur ein einziger Start ohne Edelmetall

Trotz kleiner Delegation trumpfte der SV Schwerte 06 auch in Iserlohn groß auf.


Iserlohn. Mit insgesamt nur 5 Schwimmern und Schwimmerinnen nahm der SV Schwerte 06 am 5. SGWI Schwimmfest im Iserlohner Heidebad teil.

Dabei erreichte Noah Rahmann das Finale über 50m Freistil in neuer Fabelzeit von 28,75 Sekunden. Obwohl er sich im Endlauf der Konkurrenz beugen musste – Platz 6 - ist dies ein toller Erfolg. Darüber hinaus holte Noah auch noch Gold über 100m Freistil und Silber über 50m Schmetterling und 50m Rücken. Eric Mallkowsky sicherte sich mit einem tollen Sieg über 50m Freistil das Startrecht im Jugendfinale.

In diesem erkämpfte er sich den dritten Platz. Auf den weiteren Strecken 100m; 200m Freistil sowie 50m Schmetterling ließ er der Konkurrenz zu keiner Zeit eine Chance und siegte ausnahmslos. Perfekte Bilanz: 4 Mal Gold.


Foto: Eric Mallkowsky auf seinem Weg zu Schmetterlings-Gold


Kaja Gryschko siegte über 100m Schmetterling und 100m Rücken. Über die Rückendistanz verbesserte Kaja ihre BZ um fast 8%.

Komplettiert wurde ihr Erfolg mit jeweils Silber über 50m & 100m Freistil.

Im Jahrgang 2008 holte Johanna Kampe auch jeweils die Goldmedaillen über 100m Schmetterling und 100m Rücken, zusätzlich noch Gold über 50m Rücken und Bronze über 50m Freistil.

Alisha Krell siegte souverän über 200m Freistil und holte Silber über 100m Freistil und Bronze über 50m Freistil. Obwohl der Wettkampf bei Temperaturen deutlich über 30 Grad nochmals viele Anstrengungen von der Mannschaft forderte, kehrten die Wettkämpfer – auch aufgrund der

tollen Erfolge – gut gelaunt aus Iserlohn zurück.

3 Ansichten

Mitgliedschaften

Landessportbund%20NRW_edited.png
swim pool NRW.png
Benhindertensportverband Logo.png